Klimaneutral drucken für unsere Umwelt 2017-08-15T12:23:29+00:00

Klimaneutral drucken. Wie geht das?

Worum geht´s beim Klimaneutral drucken?

Ganz einfach, es geht darum, verursachte Emissionen durch die Einsparung der gleichen Menge an anderer Stelle auszugleichen, also zu neutralisieren. Ein nicht unumstrittener Ansatz, der mancherorts als Lizenz zum Freikauf von Klimasünden abgestempelt wird.

Tatsächlich macht jede Ausgleichszahlung, die in ein nachhaltiges Klimaschutzprojekt investiert wird, aber durchaus Sinn. Denn Treibhausgase haben eine globale Schädigungswirkung und die Atmosphäre kennt keine Landesgrenzen. Für den Klimaschutz ist es völlig belanglos, wo Emissionen entstehen und wo sie vermieden werden. Die Idee der Klimaneutralität ist weltweit anerkannt und wird von Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen als innovative Chance im Klimaschutz wahrgenommen. So auch beim klimaneutral drucken.

Entscheidend ist, dass bei der Emissionsberechnung wirklich alle relevanten Verbräuche berücksichtigt werden. Der vom Umweltdruckhaus eingesetzte ClimatePartner-Prozess für Druckerzeugnisse berücksichtigt Rohstoffe (Papier, Druckfarbe, Chemie) und Feucht- und Reinigungsmittel ebenso wie den Druckvorgang selbst (einschließlich Vorstufe und Weiterverarbeitung). Die Kosten belaufen sich von 0,5 – 1,00% auf den Bruttoauftragswert.

KLIMAPARTNER

 

ClimatePartner als Klimaschutzbeauftragte
Als “klimaneutral” bezeichnet man Unternehmen, Prozesse oder Produkte, deren Treibhausgasemissionen berechnet und durch den Ankauf von Emissionszertifikaten ausgeglichen wurden. Klimaneutralität bedeutet, dass die als klimaneutral beschriebene Sache, also z.B. ein Produkt, eine Dienstleistung oder das gesamte Unternehmen, das CO2-Gleichgewicht der Atmosphäre nicht verändert.

 

Uns alle vereint die Überzeugung:
Nur durch Um(welt)denken und entsprechendes Handeln können wir die natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen, der Tier- und Pflanzenwelt schützen, erhalten und bewahren sowie unseren Kindern und Enkeln Hoffnung für die Zukunft geben. Ganz nach dem Motto „Hoffnung durch Handeln“. Am 31. März 1982 wurde in Mainz die als gemeinnützig anerkannte Deutsche Umweltstiftung gegründet. Die Deutsche Umweltstiftung ist ungebunden, politisch und wirtschaftlich unabhängig. Hinter der Deutschen Umweltstiftung stehen aktuell 1.444 Stifterinnen und Stifter (Stand: 20.08.2012). Damit ist sie nach Zahl der sie tragenden Personen eine der größten – und übrigens auch ältesten – deutschen Bürgerstiftungen.

UPS CARBON NEUTRAL SHIPMENT
UPS offeriert zertifizierte kohlenstoffneutrale Ausgleiche, um Ihnen die Neutralisierung der Emissionen, die durch den Transport Ihrer Sendung erzeugt wurden, zu ermöglichen. UPS unterstützt Projekte wie die Entsorgung von Methan- und Deponiegasen, Wiederaufforstung sowie Abwasseraufbereitung. Die Nutzung unserer Kohlenstoffneutralen Versandoption ermöglicht Ihnen, Ihr Engagement gegen den Klimawandel zu zeigen und gibt Ihnen und den Empfängern Ihrer Sendung die Möglichkeit, dieses Engagement zu teilen.

  

Die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover
bündelt seit 2001 alle regionalen Klimaschutzaktivitäten und baut die Rolle des Klimaschutzes als Wachstumsmotor in der Region weiter aus. Sie informiert Unternehmen und Bürger in der Region Hannover zu einem breiten Themenspektrum. Als Impulsgeber für Politik und Wirtschaft entwickelt die Agentur gemeinsam mit ihren Partnern Projekte und Kampagnen in den Handlungsfeldern.

 

e.coBizz – Energieeffizienz für Unternehmen 
Kosten- und Wettbewerbsvorteile verschaffen sich Unternehmen, denen es gelingt, im großen Stil Energie zu sparen. Doch in Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe gibt es eine Vielzahl von Hemmnissen, um wirtschaftliche Effizienzpotenziale zu erkennen und zu nutzen. Aus diesem Grund bieten die Klimaschutzagentur und proKlima gemeinsam mit vielen Partnern im Rahmen der regionalen Kampagne “e.coBizz – Energieeffizienz für Unternehmen” ihre Unterstützung an

Telefon 0511-4757670